Mehr Performance – Teil 3

Vielleicht haben es einige meiner Leser gemerkt.
Nach anfänglichen Problemen mit der Zeichenkodierung und der Performance habe mit Hilfe von Manuel eine Möglichkeit gefunden meinen Blog in Sachen Performance ein Stück nach Vorne zu bringen.

Manuel hat ein Skript geschrieben, dass das Caching-Verhalten von S9Y übernimmt und konfigurierbar macht.
Das Skript checkt, ob es die Seite bereits in einem Cache-Ordner gibt.
Wenn ja, dann liefert es eine statische HTML-Seite aus und jagt die Seite nicht mehr durch sämtliche Plugins.
Darüber hinaus ist das Skript in der Lage zu checken, ob es sich um das Backend oder einen Trackback handelt.
Das steigert nach einigen Tests um einiges die Performance.
Gibt es keine Cache-Files, so hat der erste Besucher die „Arschkarte“, da er derjenige ist, der die Cache-Files generiert, danach rennt das Blog allerdings wie Bolle.
Zeiten von unter zwei Sekunden sind mit entsprechend schneller Internet-Verbindung kein Problem mehr.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Manuel, der mir mit seinem Know-How einen großen Dienst erwiesen hat.

Einziges Manko ist, dass man mit diesem Skript nach einem neuen Blog-Eintrag den Cache-Ordner löschen muss.
Finde ich aber nicht so schlimm. Nach einem neuen Eintrag kann ich auch eben den Cache-Ordner löschen…




1 Kommentar

Na das geht aber jetzt fix, da bin ich aber schon ein wenig neidisch ;-))Nee, ganz im Ernst freut mich, dass es nun endlich so klappt, wie Du es Dir vorgestellt hast.
Liebe Grüße
Die-Fischerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.