Alles Neue macht der Januar…

… macht er das?
Man weiß es nicht. Jedenfalls habe ich schon lange überlegt, meinem Blog mal ein neues und (vor allem schlankeres) Aussehen zu verpassen.
Mangels Zeit und mangelnder gestalterischer Qualitäten habe ich mich einfach eines fertigen Themes bedient.
Das hört auf den Namen Material for Coders und ist genau das, was ich mir momentan so vorgestellt habe.
Schlank, schick und responsive. Der Content steht hierbei im Vordergrund.

Den Ansatz des Themes habe ich im ersten Schritt aufgegriffen.
Ein wenig Redundanz, was den Header-Bereich angeht, ist noch vorhanden, wird aber sukzessive reduziert werden.
Die ehemalige Header-Grafik wird in reduzierter Form wiederkommen – allein um den Wiedererkennungswert beizubehalten.
Weitere gravierende Änderungen hier einmal im Schnelldurchlauf:

  • keine Werbung mehr
  • kein Archiv, keine Kategorien – interessiert eh Keinen
  • keine Sidebar mehr
  • kein Stilbruch mehr auf mobilen Geräten
  • schnellere Ladezeiten durch verzicht auf Schmuck-Grafiken
  • keine Social-Media-Buttons in jedem Beitrag

Über die nächsten Tage, Wochen, Monate werde ich hier und da Dinge anpassen und weiter optimieren.
Ferner werde ich versuchen ein wenig mehr den Fokus dieses Blogs auf meine Erfahrungen aus der Welt der Webentwicklung zu legen.
Weniger privater Kram, mehr aus dem Nähkästchen eines Web-Entwicklers.
Ich schreibe mir hier bewusst keine Quote auf die Fahne, da gerade in diesem Jahr einige private Dinge anstehen, die eine deutlich höhere Priorität genießen.
Wer weiß, vielleicht lasse ich mich dazu hinreißen gegen Mitte/Ende des Jahres 2016 hier darüber zu berichten.

Spannend finde ich die Geschichte, die der Yellowled da in seinem Blog veranstaltet. Nämlich ein Live-Redesign. Kann ich aber im Moment nicht mit meiner Work-Life-Balance vereinbaren. 😉




1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.